Home   |   Kontakt   |   Impressum

   
       
   

Konrad Epple MdL setzt sich für den Erhalt des „Playmobil-Kreisels“ am Verkehrsknoten zwischen Gerlingen und Leonberg ein

Gerlingen – „Meist hält ein Provisorium ja besonders lang. Leider ist das hier nicht der Fall“, bedauert der Landtagsabgeordnete Konrad Epple die Ankün-digung des Stuttgarter Regierungspräsidiums, den Kreisverkehr am Knoten-punkt zwischen Stuttgarter-, Füller- und Neuer Ramtelstraße wieder in den alten Zustand einer Ampelanlage rückbauen lassen zu wollen.

Konrad Epple MdL setzt sich für den Erhalt des „Playmobil-Kreisels“ am Verkehrsknoten zwischen Gerlingen und Leonberg ein
 

Der provisorische Kreisverkehr – ursprünglich als Entlastung der Verkehrs­situation während der Bauzeit des Kreisels auf der Gerlinger Schillerhöhe und der Bauarbeiten in der Leonberger Grabenstraße eingerichtet – liegt auf der Gemarkung Gerlingen. Doch auch die Leonberger sind aufgebracht. „Der sog. Playmobilkreisverkehr zwischen Gerlingen und Leonberg ist bei den Bürgerin­nen und Bürgern sehr beliebt. Der Verkehr wird im Gegensatz zur alten Ampelanlage nicht mehr gestaut. Er läuft flüssiger.“ Der Wahlkreis­abgeordnete der Gerlinger, Konrad Epple, beschreibt die an ihn und die Gemeinde herangetragenen Reaktionen: Die Anwohner seien froh gewesen, dass der Kreisverkehr für weniger Lärm beim Anfahren nach dem Umschalten der Ampeln gesorgt habe und durch das Fließen des Verkehrs auch für weniger Abgase. „Sie wollen den Kreisel nicht mehr hergeben. Es muss eine andere Lösung geben“, so Konrad Epple.

In enger Abstimmung mit der Gerlinger CDU-Fraktion setzt er sich gemeinsam mit der Leonberger Kollegin Sabine Kurtz MdL für eine dauerhafte Kreisel­lösung ein. Diese könnte auch die vom Regierungspräsidium angeführte Unfallproblematik beseitigen, ohne zum alten Stau an einer Ampelkreuzung zurückzukehren.


Zunächst haben beide Abgeordneten eine gemeinsame parlamentarische Anfrage im Landtag gestellt, um genauere Informationen einzuholen.


Informationen sammelte am vergangenen Samstag auch der Gerlinger CDU-Stadtverband auf dem Wochenmarkt, als er 135 Bürger nach ihrer Meinung und ihren Wünschen befragte. Die Reaktion war einhellig und überzeugend: Zur Ampel will niemand zurück. Konrad Epple MdL unterstützt den Willen der Bürgerschaft: „Wir wollen eine Lösung finden, die dem Willen der Bevölkerung entspricht und bei Vermeidung von Unfällen für einen fließenden Verkehr an diesem Knotenpunkt sorgt. Daran arbeiten wir und sind für alle Anregungen aus den betroffenen Gemeinden dankbar. Es darf nicht über die Köpfe der Leute hinweg gehandelt werden.“  


 

 

 
 

 

 

Themen

Wirtschaft & Arbeit

Verkehr vor Ort

Stuttgart 21

Bildung

 

Landtag

Konrad-Adenauer-Str. 3

70173 Stuttgart

Tel. 0711 / 20 63-699

Fax

konrad.epple@cdu.landtag-bw.de

www.konrad-epple.de

Adresse auf Karte anzeigen

Privat

Dornierstraße 25

71254 Ditzingen

Tel. 07156 / 359992-10

Fax 07156 / 359992-19

info@konrad-epple.de

www.konrad-epple.de

Adresse auf Karte anzeigen

Links

CDU Fraktion

CDU KV Ludwigsburg

CDU Ditzingen

Landkreis Ludwigsburg

Stadt Ditzingen

Claudia Thannheimer