Aktuelles > Aus dem Wahlkreis > Machen Sie mit! – Meine. Deine. Eine Welt.

Zwischen dem 1. September und 31. Oktober 2017 findet bereits zum siebenten Mal die Initiative „Meine. Deine. Eine Welt.“ der Stiftung Entwicklungs-Zusammenarbeit Baden-Württemberg (SEZ) statt. Die neun besten Programme werden mit Preisen in Höhe von insgesamt 30 000 Euro gewürdigt. Meldeschluss ist am 27. August 2017. Darauf weist der Landtagsabgeordnete Konrad Epple als Mitglied des Stiftungsrates der SEZ hin. Er lädt alle ein mitzumachen.

Machen Sie mit! – Meine. Deine. Eine Welt.
 

Meine. Deine. Eine Welt. ist ein Programm für die Aktiven vor Ort an dem jeder teilnehmen kann.“ erklärt Konrad Epple. Egal ob als Stadt, Gemeinde, Landkreis oder mit Vereinen, Volkshochschulen, Unternehmen oder Kindergärten, „Alle sind herzlich eingeladen“ so Epple. 

Die SEZ will in Kooperation mit „Engagement Global“/“Servicestelle Kommunen in der Einen Welt“ mit der Initiative Meine. Deine. Eine Welt. in möglichst vielen Orten Baden-Württembergs das Thema Eine Welt verstärkt sichtbar und erlebbar machen mit dem Ziel, Interesse für Menschen in Entwicklungsländern zu wecken und das Bewusstsein für globale Zusammenhänge zu schärfen.

„Vor dem Hintergrund der immer vielschichtigeren und verflochteneren Herausforderungen auf der Welt erscheint das eigene Handeln oft klein.“, weiß Epple. „Aber man muss vom Kleinen zum Großen denken, denn das große Ganze entsteht nur, wenn auf verschiedenen Ebenen mitgemacht wird.“ Diesen Ansatz verfolge auch die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung, die im September 2015 von den Mitgliedstaaten der Vereinten Nationen unterzeichnet wurde. Diese fordere alle Länder weltweit zu nachhaltigem Handeln auf. Dafür sei lokales Handeln entscheidend.

Anmelden kann man sich bis zum 25. August 2017 über die Kommune bei der SEZ. Gerne berät die SEZ die Bewerber bei der Vorbereitung Ihrer Eine-Welt-Tage und fördert ihr Programm darüber hinaus mit bis zu 2000 Euro.

Es gibt viel zu gewinnen. Zusätzlich zur Einbindung in ein landesweites Netzwerk, zum Austausch mit Gleichgesinnten oder zur Erhöhung der überregionalen Sichtbarkeit aller Aktivitäten belohnt die SEZ das Engagement der Teilnehmer mit neun Preisen in Höhe von insgesamt 30 000 Euro für die besten Programme.

Weitere Informationen finden sich im Internet unter www.sez.de. Die Projektverantwortliche Astrid Saalbach beantwortet per E-Mail an saalbach@sez.de gerne Ihre Fragen.